Startseite » Magazin » Tipps für die Fensterreinigung

Tipps für die Fensterreinigung

Dieser Artikel soll dem Anwnder einen kleinen Überblick verschaffen, wie man mit einem Kärcher oder Leifheit Fenstersauger die Fenster oder Glasflächen richtig reinigt. Dabei sollen diese Tipps helfen:

Kärcher WV2 Premium

Tropffrei und streifenfrei absaugen

  • Richtiger Winkel – Den richtigen Winkel beim abziehen beachten. Den Fenstersauger nicht zu steil aber auch nicht zu flach halten.
  • Ausreichend Reinigungsflüssigkeit –  Auf die Glasfläche sollte genügend Reinigungsflüssigkeit aufgesprüht werden. Sobald es auf dem Fenster mit wenig Flüssigkeit gearbeitet wird, kann auf der zu trockene Glasoberfläche beim Abziehen Schlieren erzeugt werden.
  • Schmutzwasser tropfen – Sobald man mit dem Fenstersauger an der unteren Fensterbank angekommen ist, sollte man kurz verharren und dass Schmutzwasser langsam absaugen – da passieren kann, dass es tropft.
  • Kein Reinigungsmittel – Falls man ohne Reinigungsmittel die Fenster putzen möchte, kann man auch mit einem Dampfreiniger die Glasflächen vorbereiten und anschließend die Fenster, bzw die Glasflächen (Duschkabine, Glastisch, etc.) mit einem Fenstersauger reinigen.
  • Mikrofaserbezug – Sobald die Reinigung abgeschlossen ist, kann der Mikrofaserbezug in der Waschmaschine bei 60 °C gewaschen werden.
  • Abziehlippen beim Fenstersauger – Diese Lippen sollten während und nach der Reinigung mit einem sauberen und trockenen Tuch abgewischt werden. Der Grund ist dabei, wenn die Abziehlippen sauber sind werden die Fenster ohne Streifen und Schlieren gereinigt.

Ein Fenstersauger hat viele Anwendungsgebiete. Mit einem Fensterreiniger können diverse Oberflächen gesäubert werden: Duschkabinen, Glastische, Spiegel, Fliesen und Fenster.


Ein Kommentar

  1. Danke für die Tipps, die sollten mir bei der nächsten Fensterreinigung helfen! Es ist ja immer eine mühsame Aufgabe…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*