Startseite » Magazin » Arbeitsweise und richtige Verwendung des Fenstersaugers

Arbeitsweise und richtige Verwendung des Fenstersaugers

Ein Fenstersauger kann einem im Haushalt eine große Hilfe sein. Jedoch gibt es bei der Handhabung einige Details zu beachten. Die Arbeitsweise mit einem Fenstersauger ähnelt der herkömmlichen Säuberung von Fenstern, ist aber nicht komplett identisch, sodass sie im Folgenden näher beleuchtet wird. Dabei wird auf verschiedene zu reinigende Oberflächen eingegangen und die zu beachtenden Anwenderhinweise.

Die Vorbereitungen

Zu den notwendigen Vorbereitungen bei der Integrierung des Fenstersaugers in das Fensterputzen gehört die Ladung des Akkus.

Kärcher Fensterreiniger WV 2 plus

Einfache Vorbereitung mit dem Kärcher Fensterreiniger WV 2 plus.

Was zunächst vielleicht banal erscheint, sollte auf jeden Fall vor dem Fensterputzen beachtet werden, damit man nicht mittendrin beim Fensterputzen vom plötzlichen leeren Akku überrascht wird. Auch die nur immer wieder teilweise und kurze Aufladung des Akkus kann seine Lebensdauer verkürzen, sodass auch das Beachtung finden muss.

Als Nächstes sollte ein Reinigungsmittel und Wassergemisch hergestellt werden, welches entweder in die bei einigen Fenstersaugern beiliegende Sprühflasche (Kärcher WV 50 plus) oder halt auf einem feuchten Putztuch aufgetragen wird.

Das gut durchnässte Tuch wird nun in kreisenden Bewegungen über die Fensterscheiben geführt und so lange gerieben, bis sich der Schmutz komplett gelöst hat.

Der Einsatz des Fenstersaugers beim Fensterputzen

Nach den genannten Schritten kommt der Fenstersauger zum Einsatz. Er wird eingeschaltet und wird dann von oben nach unten oder auch andersherum, mit aufliegender Gummilippe über das Fenster geführt. Dabei sollte man darauf achten, dass die abgesaugten Bahnen sich überlappen und so beim Absaugen keine Streifen entstehen.

Sollte es nun doch passieren, dass Wasser auf das Fensterbrett tropft, kann auch dieses problemfrei sauber und trocken gesaugt werden. Es sollte vor allem beachtet werden so nah am Fensterrahmen wie möglich anzufangen, damit über oder unter den Auflegestellen kein Schmutzwasser übrig bleibt (Tipps für die Fensterreinigung).

Weitere Einsatzgebiete und Nutzungshinweise

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Fenstersaugers lassen sich auch auf Glastüren, Vitrinen, Glastische, Duschkabinen und vieles mehr erweitern.

Kärcher Fensterreiniger WV 2 plus Glastisch

Sobald ein Missgeschick passiert. Einfach mit dem Kärcher WV 50 plus aufsaugen.

Beispielsweise bei verschütteten Getränken auf Glastischen ist es ratsam nicht zum Rand, sondern eher zur Mitte abzuziehen, damit vermieden wird, dass eventuell färbende Flüssigkeiten nicht in Kontakt mit dem Teppich kommen können.

Dasselbe gilt bei Arbeitsplatten, bei denen durch falsches Abziehen die darunterliegenden Schränke verschmutzt werden können. Bei Badezimmerfliesen ist darauf zu achten, dass man beim Übergang von Tapete zu Fliesen nicht von der Fliese zur Tapete zieht, da das Ergebnis Verschmutzungen an den Tapeten bedeuten könnte.

Ein bisschen üben und dann läuft es glatt und streifenfrei

Die Verwendung des Fenstersaugers erfordert ein klein wenig Eingewöhnungszeit, jedoch möchte man ihn schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen. Er erleichtert einem das Erlangen streifenfreier Sauberkeit wie kein anderes Haushaltsgerät, wodurch es sich schon schnell zum persönlichen Liebling und Geheimtipp im Haushalt mausert (Vorteile vom Fenstersauger). Der besonders im Verhältnis zu gewöhnlichen Putzmethoden niedrige Kraftverbrauch sorgt dafür, dass man sich nach dem Fensterputzen nicht ausgelaugt fühlt, das Fensterputzen nicht mehr einen ganzen Tag in Anspruch nehmen muss und sich vielleicht sogar zu einer Lieblingsbeschäftigung entwickelt.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*