Kärcher WV 2 plusLeifheit 51147Leifheit 51113Kärcher WV 2 Premium
Kärcher WV 2 plus

Kärcher WV 2 plus

Leifheit 51147

Leifheit 51147

Leifheit Fenstersauger 51113

Leifheit 51113

Kärcher WV 2 Premium

Kärcher WV 2 Premium

Akkulaufzeit20 Minuten30 Minuten30 Minuten25 Minuten
Absaugdüse 280 mmbullet_checkbullet_checkbullet_checkbullet_check
Besonderheiten
  • inkl. Sprühflasche
  • inkl. Wischeraufsatz
  • inkl. Glasreiniger-Konzentrat
  • inkl. 43 cm Click-Stiel
  • inkl. Fenstereinwascher
  • Bis 2,40 m Arbeitshöhe
  • Füllstandsanzeige
  • Clickadapter
  • Standby Funktion
  • inkl. Sprühflasche
  • inkl. Wischeraufsatz
  • inkl. 170 mm Düse
Gewicht600 Gramm1500 Gramm1200 Gramm600 Gramm
Amazon
(525 Stimmen)

(660 Stimmen)

(236 Stimmen)

(151 Stimmen)
Preis50,99 €47,54 €35,99 €65,84 €
Informationzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon

Fenstersauger Test

Leifheit 51147 Fenstersauger

Einfaches und tropffreies Abziehen von Dachfenstern oder Wintergärten möglich

Alles über Fenstersauger. Informationen, Tests, Vergleiche, Kauftipps und Ratgeber zum Thema Fenstersauger. Im Vordergrund stehen besonders die Modelle von Kärcher und Leifheit. Dies sind die Marktführer in diesem Bereich. Mit einem Fenstersauger kann man ganz einfach das Fenster säubern.

Eine einfache und schnelle Art Fenster zu putzen sind die sogenannten Fenstersauger die mit einem Akku betrieben werden – Dies sagen zumindest die Hersteller. Doch wird das auch eingehalten, was einem versprochen wird? Deswegen werden hier die Fenstersauger im Test miteinander verglichen und ausgiebig getestet. Die besten Modelle werden dann als Testberichte veröffentlicht. Das Problem beim Fenster putzen ist, was jeder Fensterputzer kennt: Das Schmutzwasser muss schnellstmöglich abgezogen werden um keine Schlieren und Streifen am Fenster zu hinterlassen und anschließend mit Küchentücher oder Zeitung nachplieren – Das ganze ist mit viel Kraftaufwand und Zeitdruck verbunden. Mit einem Fenstersauger wird diese Arbeit enorm erleichtert – Es spart Zeit, Kraft und das Resultat sind streifenfreie Fenster. Dazu aber in den einzelnen Tests mehr.

Fenstersauger Test – Mit einem Fenstersauger streifenfrei und saubere Fenster sowie Glasflächen in der halben Zeit erreichen.

Allroundgerät – Fenstersauger

Schnell und einfach das Fenster, Fliesen, Spiegel oder die Duschkabine reinigen. Mit einem akkubetriebenen Fenstersauger passiert das ganze bequem und streifenfrei. Für die selbe Anzahl von Fenstern kann die halbe Zeit mit einem Fenstersauger eingespart werden. Somit bleibt mehr Zeit für Hobbys. Das Gerät wird mit einem Akku betrieben, die Laufzeiten betragen im Durchschnitt 20-30 Minuten. Das Schmutzwasser wird ganz einfach mit dem Fenstersauger eingesaugt, wodurch kein Schlieren und Wasserstreifen mehr auftreten. Zudem bleibt der Teppich oder der Boden trocken – keine Wassertropfen mehr. Mit einem Fenstersauger wird das Fenster putzen Spaß.

Die grauen Kärcher-Geräte sind typischerweise für den gewerblichen Einsatz gedacht und dementsprechend robust und gut verarbeitet.

Der Kärcher WV 75 Plus ist für Familenhäuser und für den gewerblichen Einsatz geeignet. Er ist robust und sehr gut verarbeitet.

Bei Amazon ab 66,00 €

verlängerbar mit allen Leifheit Click-System-Stielen: ideal für hohe Fenster, Wintergärten oder Dachfenster

Der Leifheit 51114 ist durch den mitgelieferten Stiel für hohe Fenster, Dachfenster oder Wintergärten hervorragend geeignet.

Bei Amazon ab 44,90 €

Kärcher und Leifheit – Fenstersauger

Die Fenstersauger von Kärcher und Leifheit stehen für Qualität und sind seit Jahren im Haushalt nicht mehr wegzudenken.  Diese beiden Hersteller haben zwar unterschiedliche Modelle, die sich aber alle sehr ähneln. Somit unterscheiden sie sich nur minimal im Preis-Leistungsverhältnis. Der große Unterschied dieser Fenstersauger besteht zurzeit im erhältlichen Zubehör. Leifheit bietet im Set eine Verlängerung an, im Set kann dementsprechend ein Stiel für das reinigen von Dachfenster, Gartenfenster genutzt werden. Somit kann die Reinigung bis zu einer Höhe von etwa 2,40 Meter leicht durchgeführt werden. Bei Kärcher muss so eine Verlängerung separat gekauft werden. Ein weiterer Unterschied ist die Füllstandsanzeige, die gibt bei den Leifheit Fenstersauger genau an, wann der Behälter voll ist und geleert werden sollte. Außerdem unterscheiden sie sich in der Leistung – dies sollte der wichtigste Punkt sein, welches Modell man erwirbt. Unsere Empfehlung ist dabei folgende:

  • Für kleine Wohnungen, wo nur wenige Fenster sind genügen kleinere Modelle, wie ein Kärcher WV 50 Plus oder ein Leifheit 51113.
  • Für Familienhäuser oder gewerbliche Räume sollte man da schon zu den leistungsstärkere Modellen, wie Kärcher WV 75 Plus oder den Leifheit 51114 (mit Stiel) greifen.

Besitzt man ein großes haus mit sehr vielen Häuser eignet sich ein leistungsstärkeres Modell – Die grauen Kärcher Modellen sind speziell für gewerbliche Zwecke konstruiert worden, sie sind dabei sehr robust. Möchte man Dachfenstern oder Wintergärten einfach und kostengünstig reinigen, können die Leifheit Fenstersauger mit Click-System-Stielen genommen werden.

Die Anwendung

Als erstes wird das Reinigungskonzentrant mit dem Wasser gemischt und in die Sprühflache gefüllt. Bei Kärcher – Fenstersauger wird 20 ml Reinigungskonzentrat und 250 ml Wasser als Mischverhältnis empfohlen. Anschließend werden die Fenster oder andere Glasflächen damit vollständig angesprüht und gründlich verwischt. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann man mit dem Fenstersauger das Schmutzwasser aufsaugen. Das Gerät erzeugt dabei eine Sogwirkung. Bei den meisten Fenstersauger (Kärcher und Leifheit) wird nur die volle Saugleistung erbracht, wenn die Bürste an der Scheibe ist. In der übrigen Zeit schaltet sich das Gerät in den Standby um den Akku zu sparen. Das aufgesaugte Schmutzwasser wird im Auffangbehälter gesammelt und kann anschließend ganz einfach entsorgt werden und den Behälter mit Wasser ausspülen.

Tipp: Als erstes das Fenster mit dem Reinigungsmittel einsprühen und einseifen. Anschließend mit dem Fenstersauger das Schmutzwasser aufsaugen. Das Wasser wird im Auffangbehälter gesammelt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Streifenfreie Fenster und das ganze ohne Kraftaufkommen. Zudem wird nur die halbe Zeit für die Reinigung gebracht, wie mit herkömmlichen Mitteln (Eimer, Putzzeug und Ledertuch).

Kärcher Fenstersauger WV 50 plus

Beim Fenster reinigen kein heruntertropfendes Schmutzwasser mehr

Fenstersauger Test

Im Fenstersauger Test werden alle aktuellen und verfügbaren Fenstersauger getestet, verglichen und anschließend als Testbericht vorgestellt. Die Vergleichstabellen sowie der Fenstersauger Test wird selbstverständlich immer wieder aktualisiert, somit kommen weitere neue Geräte die auf dem Markt sind, dazu. Durch den Test sowie den Vergleich der unterschiedlichen Modellen soll die Kaufentscheidung erleichtert werden, indem die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile der Fenstersauger offen gelegt werden. Außerdem kann man sich auch über die verschiednen Fenstersauger Modelle, wie Kärcher, Leifheit, Vileda oder Montiss über Amazon Kundenbewertungen informieren.

Fazit – Fenstersauger

Fenster zu Putzen – dazu gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. Ein sehr praktischer Helfer ist dabei der Fenstersauger, mit ihm gelingt die Reinigung schnell, bequem, streifenfrei und vor allem werden die Fenster sauber. Die aktuelle Haushaltsgeräte werden im Fenstersauger Test genauer vorgestellt.